BitGo erweitert weltweite Präsenz mit regulierter Aufbewahrung in der Schweiz und in Deutschland

0
0


BitGo, der führende Anbieter von Finanzdienstleistungen für digitale Vermögenswerte, gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine globale Präsenz mit neuen Depotbanken in der Schweiz und in Deutschland ausbaut. Die Schweizer BitGo-Gesellschaft BitGo GmbH ist Mitglied der Financial Services Standards Association (VQF), die von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) beaufsichtigt wird. Die deutsche BitGo-Gesellschaft, die BitGo Deutschland GmbH, erbringt derzeit Verwahrdienstleistungen in Deutschland und wird die behördliche Genehmigung beantragen, wenn das Antragsfenster im November 2020 geöffnet wird.

BitGo führte 2018 die erste regulierte Depotbank ein, die speziell für digitale Vermögenswerte gebaut wurde, als es die BitGo Trust Company in den USA auf den Markt brachte und eine starke Akzeptanz verzeichnete. Mit diesen beiden neuen Unternehmen in der Schweiz und in Deutschland können BitGo-Kunden nun die für ihr Unternehmen am besten geeignete Gerichtsbarkeit auswählen.

„Wir sahen im vergangenen Jahr eine große Nachfrage in Europa und es war klar, dass Kunden dort in der Lage sein mussten, mit in Europa ansässigen Unternehmen zusammenzuarbeiten, die in bestimmten Gerichtsbarkeiten reguliert waren“, sagte Mike Belshe, CEO von BitGo. „Die Schweiz und Deutschland haben sich zu wichtigen europäischen Zentren für digitale Assets sowie für zukunftsorientierte regulatorische Rahmenbedingungen entwickelt. Die Einhaltung von Vorschriften ist eine Grundvoraussetzung für unsere Kunden, und wir waren beeindruckt vom Verständnis und der Unterstützung der schweizerischen und deutschen Aufsichtsbehörden.“

BitGo bietet institutionellen Kunden umfassende Sicherheits-, Verwaltungs- und Liquiditätsdienste für digitale Vermögenswerte. BitGo-Kunden sind für die Vermögenswerte anderer Parteien verantwortlich, die häufig treuhänderisch tätig sind und die ein Höchstmaß an Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen erfordern. BitGo baut auf der wegweisenden Multi-Signatur-Sicherheit von BitGo auf und bietet mit seinen Custody-Angeboten die Sicherung der digitalen Assets von heute. BitGo konzentriert sich auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und hat als erstes Unternehmen die Zertifizierung nach SOC 2 Typ 2 von einem führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen angekündigt.

BitGo ist führend bei Finanzdienstleistungen für digitale Vermögenswerte und bietet institutionellen Anlegern Sicherheits-, Verwahr- und Liquiditätslösungen. BitGo verarbeitet über 20% aller globalen Bitcoin-Transaktionen und unterstützt über 250 Münzen und Jetons. Der Kundenstamm von BitGo umfasst die weltweit größten Kryptowährungsbörsen und erstreckt sich über mehr als 50 Länder. Im Jahr 2018 startete das Unternehmen die BitGo Trust Company, die erste qualifizierte Depotbank, die speziell für die Speicherung digitaler Vermögenswerte entwickelt wurde. BitGo wird von Craft Ventures, der Digital Currency Group, DRW, Galaxy Digital Ventures, Goldman Sachs, Redpoint Ventures und Valor Equity Partners unterstützt.

Quellversion auf businesswire.com anzeigen: https://www.businesswire.com/news/home/20200210005029/de/„data-reactid =“ 24 „>Quellversion auf businesswire.com anzeigen: https://www.businesswire.com/news/home/20200210005029/de/

[email protected]„data-reactid =“ 26 „> Michelle Marin
[email protected]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein