politisches erdbeben in thüringen, afd wählt fdp-kandidaten

0
0


Überraschenderweise wurde der Kandidat für die Liberalen (Fdp) Thomas Kemmerich mit Unterstützung der Stimmen der rechten Partei Afd in der Landtagsversammlung zum Ministerpräsidenten Thüringens gewählt.

Schlagzeile „Politisches Erdbeben“ Bild: Es ist in der Tat das erste Mal, dass es der AFD gelungen ist, aus der politischen Isolation herauszukommen, in der sie eingesperrt war.

Thomas Kemmerich erhielt 45 Stimmen, während Linke-Kandidat Bodo Ramelow bei der dritten Wahl mit einfacher Mehrheit 44 Stimmen erhielt, deren Wiederwahl für selbstverständlich gehalten wurde.

Die Wahlen hielten ganz Deutschland in Atem, denn der scheidende Gouverneur von Linke Bodo Ramelow hatte, obwohl er bei den letzten Wahlen in Thüringen im vergangenen Oktober mit seiner Partei als Sieger hervorgegangen war, im Landtag und nicht die Mehrheit vorgeschlagen, mit einer Minderheitsregierung zu regieren.

Horizontale Linie TVS

Horizontale Linie


Anmeldeformular

Sie erhalten einen kostenlosen Newsletter und weitere Artikel, die Sie per E-Mail erhalten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, um unsere Artikel zu erhalten.

Neuer Inhalt

Facebook Like-Box

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein